Die Schildkröten von Malendure

Es war wohl so um Neujahr rum, als wir in Malendure ankerten. Ich hatte eine sehr schöne  Begegnung mit ein paar Meeresschildkröten, über die ich kurz berichten möchte. Gleich als ich das erste mal von der Kalimba aus schnorchelte, sah ich direkt beim Boot zwei oder drei Meeresschildkröten, ich glaube die gleiche Art, die wir ... Weiterlesen...

Basse Terre oder die Lebendigkeit am Strand an der Tankstelle 29 und 30.12.2012

Nachdem am Morgen dann doch auch große Kreuzfahrtdampfer in die große Bucht zum Ankern kommen beschliessen weiter zu segeln, in Richtung Basse Terre an die Westküste der Insel. Distanz ca. 20 sm, Wind 5 Boen 6 Bft gemeldet. Es waren dann 6 bis 7 Bft Welle 2 bis 3 m.und . Wir haben aber großen ... Weiterlesen...

Wir segeln zu den Saints 1012-12-27 bis 29

die Saints sind eine kleine Inselgruppe im Süden von Guadeloupe, welche nicht nur wundervoll ist sondern auch in jedem Reisführer steht. Aus Sicherheitsgründen verzichten wir auf die Genua und nehmen die Sturmfock  weil wir das Vorstag entlasten wollen. Es war ein schöner Segeltag und alle sind begeistert. Auf den Saints gibt s mehrere Buchten, wir ... Weiterlesen...

Weihnachtsfeiertage–neue Crew, sortieren und regenerieren und reparieren

26.12.2012: In der Blue Lagoon, so heisst das Hafenbecken von Point a Pitre ist es recht heiß das Klima gleicht einem Gewächshaus da hier der Hafen zwar recht geschützt ist dafür aber die Luft steht. Wir putzen das Schiff, es wird eingekauft und die Frauen schauen sich um, bestücken den Kühlschrank und kochen entusiastisch. Wir ... Weiterlesen...

Angekommen angelegt und empfangen

Heute um 11 00 war es geschafft. Nach einer langen Nacht und etwas schwierigem Fahrwasser wegen Korallenriffen und Untiefen haben wir uns genau wie im Hafenhandbuch beschrieben wie die Großschifffahrt im Hauptfahrwasser bewegt. Die Entspannung macht sich breit und auch das Glück anzukommen,. unser Kapitän, der Samyo und auch ich als Navigator gehen auf Nummer ... Weiterlesen...

Segel geschrottet

GESTERN hat der Wind, nachdem wir doch noch 3 Stunden motoren mussten, wieder eingesetzt, es ging hurtig voran. Der Wellengang ist jedoch immer höher geworden und noch immer sehr hoch, geschätzt 3 – 5 m, alte Dünung, die vom Norden kommt, also mit unserer Wetterlage nichts zu tun hat. Wir segeln mit 2-3 Windstärken und ... Weiterlesen...

wieder Wind

Gestern morgen hat wieder Wind eingesetzt, uns ging es ganz gut, wir hatten einen wunderschönen Segeltag. Ich habe an unserem Toilettenprojekt weitergebaut und mit Freude geschraubt. Die Stimmung war niedersächsich rheinisch österreichisch gut. Wir segelten halb am Wind und Kalimba hat sich alle Ehre gemacht und ist mit 6 bis 7 KN unserem Ziel eingegenkepflügt. ... Weiterlesen...

Flaute, kein Wind, Flaute

(Wegen eines Fehlers im Verteiler des Sat-Telefons werden heut 3 Tage nachgeliefert, Rolf) Leider hatte uns die letzten 2 Tage der Wind etwas verlassen, am letzten Tag mussten wir sogar 14 h motoren, weil zu wenig Wind war. Heute morgen hat wieder Wind eingesetzt. Wir haben aber durch den Schwachwind einen Tag verloren, so dass ... Weiterlesen...

Das Ziel und die Flaute

wie im Wetterbericht gemeldet, setzte gestern Abend wieder Schwachwind ein, erst um 0900 wurde er wieder mehr, und unsere Geschwindigkeit steigt wieder. Die Nacht war sternenklar, aber die Segel schlackerten, weil so wenig Wind war, unsere Geschwindigkeit war so gering, dass wir schon fast motort hätten. Gott sei dank steigt jetzt das Tempo wieder, es ... Weiterlesen...

Kein Fisch, aber Sterne

gestern haben wir doch noch eine Passatbrise bekommen, wir sind jetzt wieder ganz gut unterwegs. Als erstes mit dem Blister mit Raumen Wind, dann mit Genua und Großsegel vor dem Wind und seit 0300 wieder mit den Passatsegeln die uns unaufhaltsam unserem Ziel mit 6,5 – 7,5 KN entgegenziehen. In der Kombüse werden schon die ... Weiterlesen...

Zum Anfang springen