Kategorie Karibik Jan 2014

Les Saintes und die Überfahrt– ein Abenteuer 30./31.01.2014

Nachdem wir gestern Abend in der Bucht vor den Les Saintes  eintrafen, war keine Boje für uns mehr frei, so dass wir Anker legen mussten. Durch den heftigen Seegang, lag eine sehr schauklige Nacht vor uns. Nach bewegtem Kochen und Abendessen, versuchten wir uns in den Schlaf wiegen zu lassen. Dies gelang kaum. Gise und ... Weiterlesen...

Malendure 28./29.01.2014

Nur noch zu viert an Bord sind Andy, Gise, Bernd und Maria in knapp dreistündiger Fahrt sicher nach Malendure gelangt. Während dessen haben sich Greti und Sibylle per Auto dorthin bewegt und über steile, fast senkrechten Straßen mindestens ein dutzend (also alle) Hotels und Hütten abgeklappert, bis zur letzten “Gîtes”, die uns dann aufgenommen hat. ... Weiterlesen...

Basse Terre – blöd auf den Hintern gefallen!27.01.1014

Leider hatten wir auch einen Landunfall. Greti, Gise, Maria und Bernd wollen auf den Berg um die Wasserfälle zu besichtigen. Dabei gab es sehr gefährliche und schwierige auch glitschige Passagen. Greti ist leider ausgerutscht und auf den Hntern gefallen. Das war aber leider nicht irgendwie sondern sie hat sich den Oberschenkelmuskel gequetscht, so dass Sie ... Weiterlesen...

Basse-Terre 24./25./26.01.2014

Nach dem befreienden Segeln, liefen wir in den stickigen Hafen von Basse-Terre ein. Zuerst genossen wir eine Abkühlung am schwarzen Strand (wegen des Vulkangesteins) wo wir den einheimischen Kindern beim Schwimmunterricht vergnügt zusahen. Verschiedene Telefonate, später machten sich Gisela und Sibylle schliesslich auf um die Hafen-Geschäfte zu erkunden. Dort fand sich dann die einzige Lösung, ... Weiterlesen...

Les Saintes 23./24.01.2014

Nach vergleichsweiser ruhigen Überfahrt, steuern wir zwischen den Inseln in die Bucht von Haut-de-Terre. Eine Traumkulisse von wunderschönen Häusern und Pflanzen heissen uns willkommen. Wir kommen uns vor, wie im Paradies. Anker müssen wir keinen setzen, wir können unsere Yacht an einer Boje festmachen, es braucht allerdings zwei Seile, weil so viel Bewegung also Wind ... Weiterlesen...

Marie Galante 22./23.01.2014

Während Andy in der Nacht Windmesser oder Autopilot flickt, haben  sonst alle gut geschlafen nach dem Abenteuer von gestern. Das Wetter ist wieder super und das Meer schön warm. Greti rafft sich auf, und schwimmt zehn mal um das Boot sozusagen als Test für weitere Distanzen. Gisela, Maria und Bernd machen sich mit den wasserdichten ... Weiterlesen...

Le Gosier, 21.01.2014

Nach der ersten Nacht vor Anker schwimmen Gisela, Maria und  Bernd zur Palmeninsel und ergattern eine Kokosnuss. Mit Schwimmbrille und Schnorchel versehen entdecken sie Seeigel und verschieden Fische (bspw. Flache mit farbigen Flügel). Andy und Sibylle schwadern mit dem Dingi (Beiboot) versetzt mit dem neuen Motor (Aussenborder) ebenfalls zur Insel um den rostigen Leuchtturm zu ... Weiterlesen...

HAPPY BIRTHDAY GISELA am 20.01.2014

Nach einem Geburtstagsständchen bekommen wir Königinnenkuchen, auch wenn schlussendlich Bernd König wurde. Wir trödeln, plaudern, raffen uns auf  und gehen Lebensmittel für eine Woche (oder mehr) einkaufen, so dass wir unter der Last fast zusammenkrachen. Nur schon alleine das Mineralwasser war eine beeindruckende Menge, so gegen 80 Liter , verpackt in 5 Liter Flaschen. Alles ... Weiterlesen...

Guadeloupe, 19.01.2014 gegen 19:00 Uhr

Unsere Crew ist nun komplett, mit unserem Skipper Pedro alias Andy, Gisela, Maria, Bernd, Sibylle und Greti. Hier ist es bereits um 18:00 Uhr stockdunkel. Nach einem Pizzagenuss in der Umgebung der Bootsanlegestelle gehen wir früh schlafen, weil der Tag hier auch bereits früh beginnt (um 06:00 ist es taghell). Greti Weiterlesen...

Werft, Klau und arbeitsreicher Start 11.-19.01.2014

Ich und Gisela kamen am Samstag pünktlich um 1500 Ortszeit in Point a Pitre an. Am Flughafen werden alle Gäste mit einheimischer live Musik empfangen, schön! Wäre auch mal eine Idee für Berlin Tegel. Dann die SMS von Marinero Christian, dass vor 2 Tagen in mein Boot eingebrochen wurde. Wir fahren zusammen mit einer Taxe ... Weiterlesen...

Zum Anfang springen