Erholung und Picobesteigung

IMG_3051

IMG_3078IMG_3097

11. und 12.08.2015 – Nach unserer Überfahrt haben wir einen Erholungs- und Museumstag eingelegt. Hier gibt es Walfängermuseen, und ein Museum zur Verarbeitung der Walfänge. Interessant ist dass der Walfang kollektiv in den 80-ern aufgegeben wurde. Ab da hat die Insel auf Tourismus und Whlaewatching gesetzt. Wir essen hervorragend und bereiten uns auf die morgige Picobesteigung vor. Der immerhin höchste Berg Portugals mit 2351 m über Meer.
Wir können bis 1.100 m unter dem Gipfel bis zum Bergzentrum fahren. Ab da an geht es recht steil 3,5 Stunden gegen Himmel in die Höhe bis wir oben sind mit einer berauschenden Aussicht über die Inseln. Wir sind Glücklich da oben angekommen und reuen uns – Meine Schwester Ricky, Ihre beste Hälfte Hans du Ich.
M Abend nach dem Abstieg falle ich direkt in ein Mittagsschalfkoma aus dem ich erst wieder mit den Gerüchen aus der Kombüse aufwache!

3 Kommentare
  1. Gise sagt:

    Was für eine Aussicht!
    Ich wünsche euch noch weitere viele schöne Ausblicke!

  2. Heribert Buchkremer sagt:

    Lieber Pedro + Crew-
    die schönen Bilder lassen das Fernweh erwachen!
    Nix mehr zu reparieren?
    Die besten Grüße zum Geburtstag am 15.08 aus der Eifel
    von Heribert

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zum Anfang springen